Montag, 20. April 2020

Frühlingserwachen mit Corona

Ich bin gerade frisch aus der Mark Brandenburg wieder in Westsachsen eingetrudelt. Zwei Wochen war ich bei meinen Eltern zu Besuch. Und ja, über Ostern. Da keine Busse gefahren sind fuhr ich diesmal eben Zug, was die Kosten zwar verdoppelte, aber ich war mir sicher das sich Diese mit der Zeit amortisieren würde, was Diese dann auch bis zum heutigen Tag getan haben. Ich helfe gerne aus bei meinen Eltern, und seit ich mein kleines Unternehmen führe, bekomme ich auch das ein oder andere Goldstück dafür. Und eh man sich versieht, wird auch die Nachbarschaft hellhörig und man kniet dann auch bei Denen im Dreck, natürlich nicht umsonst und auch nicht Gratis.
Jedenfalls war ich Froh ohne besondere Vorkommnisse diese Reise unternommen zu haben. Ich hab mir vorher halt doch so den ein oder anderen Gedanken gemacht, weil ich leider zuviel "offizielle" Nachrichten gelesen habe bezgl. der Corona-Krise, welche, wovon ich heute überzeugt bin, ein schauerhaftes Märchen ist. Bislang habe ich jedoch niemanden treffen können, der bislang vollkommen überzeugt davon war, das es kein Märchen ist. Ich hab mir lange Zeit, die Ausgangssperren in Deutschland bestanden ja nun schon einige Wochen, Gedanken darüber gemacht und mir wurde schnell klar, nachdem ich einiges an Geld an der Börse Anfang März verlor, das Corona gekommen war um die so bitter nötigen Wandel herbeizuführen. Hin zum Guten, zum Besseren, Näher zum, Licht. Es würde den benötigten Schritt für Jene ermöglichen, die bisher nicht die Kraft und den Mut hatten näher zu treten und mal genau hinzusehen um danach letztendlich aufzuwachen um zu sagen, so... kann es nicht weiter gehen. Wieviele Menschen sind in ihrem täglichen Trott und können sich gar nicht vorstellen, das es anders sein könnte???? Und genau diese Menschen sind es für die die Corona-Geschichte erdacht wurde. Weil sie sonst nicht aufwachen würden. Sie werden vor eine Bühne geführt und schauen sich ein Spektakel an welches sie dazu bringt endlich die Sinne aufzusperren. Gut so!

Wegen dem ganzen Theater rücken nun für eine Zeit lang die Pläne der Einzelnen etwas in den Hintergrund und es wird an vorderster Front mitgefiebert, denn im Hintergrund läuft ein Krieg ab, der für die meißten nicht direkt wahrnehmbar ist, wenn man nicht die -zeichen- und -Neuigkeiten- richtig deuten kann.

Mein Plan war es, Mitte Juli wieder in die südlichen Gefilde zu reisen um viel Zeit mit und in dem Garten Avalon zu verbringen und im Pazifik die ein oder andere Seele zu finden, welche meine Hilfe benötigen würde. Zu diesem Zwecke hatte ich mich vor geraumner Zeit auf der Plattform "Workaway" angemeldet. Da ich bisher immer noch kein genehmigtes längeres Visum habe fürs Königreich im Süden, wollte ich also so einfach die Zwischenzeit Überbrücken, wenn ich nach Sechs Monaten Besuchervisum wieder ausreisen muss, um dann später abermals für Sechs Monate einzureisen.








Fotos: Soane Vailea/Hunga Motu 2019



Am Wochenende verbringe ich wieder meine Zeit mit der Suche nach leichten Dingen, die mir während meiner Inselzeit ein passives Einkommen ermöglichen. Leider ist mein letzter Versuch gescheitert und ich habe dadurch mehrere Tausend Goldstücke verloren. Ich dachte ich versuche mich mal mit dem Teilen meiner Eigens gemachten Erfahrungen, wenn es um Ernährung, Gesundheit und Körpertransformation geht und verknüpfe dies mit dem Empfehlen unsagbar schätzenswerter Dinge, die einem Menschen helfen können solche Erkenntnisse selbst in die Tat umzusetzen. Aber wie ihr ja selbst schon sicher mitbekommen habt, schreibe ich viel und oft, wenn ich Glücklich bin und viel Freude empfinde. Nun, mein Körper hatte jetzt zwei Wochen wirklich mal Pause um sich zu erholen und !Schwups! geht es ganz gut. Ich bin gespannt auf die kommenden 2-3 Monate und wann dieses Corona-Gehabe endlich vorbei geht oder ob das dt. Volk wirklich noch auf die Strassse gehen muss. Übrigens machen die Polen es richtig. Sie demonsgtrieren einfach aus ihren Autos heraus, so kann man sich versammeln ohne "bestimmte" Gesetze zu brechen. ;-)


In diesem Sinne,
euer Nikko


Keine Kommentare:

Kommentar posten